Kalkulation Schritt 1 (Nach Regelwerk)

Flexroute – Software zur Regelwerk-basierten Kalkulation von Arbeitsplänen mit SAP-Anbindung

Es wurde eine durch Plug-ins erweiterbare Software zum Berechnen von Arbeitsplänen anhand eines Regelwerks entwickelt. Das Regelwerk kann ohne Programmierkenntnisse über die Benutzeroberfläche verwaltet werden. Ein fertiger Arbeitsplan enthält unter anderem die berechneten Fertigungszeiten und kann zu externen Systemen wie z. B. SAP exportiert werden.

Unsere Kundengeschichte

Unser Kunde, ein Industrieunternehmen mit ca. 500 Mitarbeitern, benötigte eine flexible Lösung zur Kalkulation von Arbeitsplänen, welche den individuellen Anforderungen der Branche gerecht wird. In der Ausgangssituation kam Microsoft Excel und eine Visual Basic 6 (VB6) Anwendung zum Einsatz, welche weit über 10 Jahre lang gewachsen ist und noch GOTO-Befehle enthielt. Nach einer ausführlichen Analyse wurde von uns ein Konzept entwickelt, welches die Anforderungen der Anwender / Kalkulatoren und der verschiedenen Entwickler berücksichtigt und die nötige Flexibilität besitzt, auch in anderen Abteilungen zum Einsatz zu kommen. Kalkulatoren erhalten eine moderne Benutzeroberfläche, in welcher sie per Eingabe von Parametern einen Arbeitsplan anhand eines hinterlegten Regelwerks berechnen können. Das auf logischen Bedingungen basierende Regelwerk, sowie alle Parameter, Arbeitsschritte und Datentabellen können ohne Programmierkenntnisse geändert und erweitert werden. Komplexe Formeln, z. B. für Rüstzeit und Stückzeit eines Arbeitsschritts, werden von internen Entwicklern in Plug-ins (C# DLL-Dateien) gepflegt. Die Plug-in-Entwickler können sich somit vollständig auf die mathematische Problemstellung einer Formel konzentrieren und müssen sich nicht mit der Systementwicklung von Flexroute beschäftigen. Einer der Hauptvorteile der von uns entwickelten Lösung für den Kunden ist neben dem selbstdokumentierenden Konzept, der vom Anwender unabhängige und einheitliche Arbeitsplan. Zuvor befand sich das Experten-Wissen zu einem großen Teil in den Köpfen der Anwender und versteckt in vielen Zeilen an Programmcode, was dazu führte, dass sich die finalen Arbeitspläne je nach Anwender / Kalkulator unterscheiden konnten.

Kalkulation – Schritt 1 (Nach Regelwerk)

Kalkulation eines Arbeitsplans nach Regelwerk auf Basis von Parameter-Eingaben. Die Standardwerte von Parametern können anhand von Plug-in-Formeln berechnet werden. Der Flexroute-Algorithmus ermittelt bei Eingaben automatisch, welche Parameter erforderlich sind und passt den Parameter-Baum dynamisch an. Sobald alle erforderlichen Eingaben erfolgt sind, wird der berechnete Arbeitsplan angezeigt und eine passende Materialauswahl bereitgestellt.

Kalkulation – Schritt 2 (Freies Bearbeiten)

Im zweiten Schritt der Arbeitsplan-Kalkulation ist es möglich, den nach Regelwerk berechneten Arbeitsplan frei zu bearbeiten. Dabei können in der Datenbank gespeicherte Arbeitsschritte als Vorlage ausgewählt und eingefügt werden.

Kalkulation – Schritt 3 (SAP-Export)

Der berechnete Arbeitsplan kann nun im letzten Schritt über ein Export-Plug-in an SAP übertragen werden. Das Plug-in besitzt eine eigene grafische Benutzeroberfläche, welche in Flexroute angezeigt wird und die Eingabe von SAP spezifischen Daten ermöglicht.

Die Parameter-Verwaltung

In der hierarchischen Parameter-Verwaltung können Parameter erstellt, bearbeitet und gelöscht werden. Für jeden Parameter kann neben Name, Beschreibung und Code auch festgelegt werden, wie dieser dargestellt werden soll (Numerisch, CheckBox, ComboBox). Im Weiteren ist es möglich, über eine logische Bedingung den zulässigen Wertebereich zu konfigurieren.

Die Arbeitsschritt-Verwaltung

In der hierarchischen Arbeitsschritt-Verwaltung können Arbeitsschritte erstellt, bearbeitet und gelöscht werden. Diese Arbeitsschritte lassen sich im konfigurierbaren Regelwerk verwenden und aktivieren.

Berechnung von Arbeitsschritt-Eigenschaften

Jeder Arbeitsschritt besitzt Eigenschaften wie z. B. Rüstzeit und Stückzeit. Für diese Eigenschaften kann jeweils ein konstanter Wert oder auch eine Plug-in-Formel zur Berechnung ausgewählt werden.

Die Regel-Verwaltung

Das Herzstück von Flexroute bildet das konfigurierbare hierarchische Regelwerk. Über logische Bedingungen werden Parameter ausgewertet und Arbeitsschritte aktiviert. Beim Kalkulieren ermittelt Flexroute automatisch, welche Parameter anhand der Parameter-Eingaben erforderlich sind.

Logische Bedingungen

In diesem Beispiel werden die zwei Parameter STYP und D2 referenziert und über eine logische Bedingung ausgewertet. Über die Vorschaufunktion kann die logische Bedingung bereits während der Erstellung mit Beispiel-Daten getestet werden.

Die Datentabellen-Verwaltung

Flexroute besitzt eine integrierte Datentabellen-Verwaltung. Tabellendaten können von Plug-ins zur Berechnung herangezogen werden und ermöglichen Anpassungen, ohne den Programmcode von Plug-ins zu verändern.

Die Plug-in-Verwaltung

In der Plug-in-Verwaltung können die beim Programmstart geladenen Plug-ins (C#/.NET DLL-Dateien) eingesehen werden. Es gibt verschiedene Plug-in-Typen. Ein „Formula Provider PlugIn“ ermöglicht das Bereitstellen von Formeln, welche z. B. Parameter-Standardwerte oder Eigenschaften wie die Stückzeit eines Arbeitsschritts berechnen. Ein „Material Provider PlugIn“ kann Materialien bereitstellen und ein „Route Sheet Export PlugIn“ ermöglicht das Exportieren in andere Systeme wie z. B. SAP. Die Aufgaben der Plug-ins sind über Schnittstellen abstrahiert und ermöglichen es dem Plug-in-Entwickler sich auf die wesentliche Aufgabe, z. B. die Entwicklung einer Formel, zu konzentrieren.

KONTAKTIEREN SIE UNS

Sie haben noch Fragen? Kontaktieren Sie uns per Telefon oder E-Mail.

Chat